So hatte sich Heidi Klum (41) das aber nicht gedacht! Neben ihren vielen Projekten und Werbe-Jobs, die sie noch neben Germany's next Topmodel laufen hat, stellt sie gerade auch ihre Unterwäschekollektion vor. Wie diese nun aber vermarktet wird, gefällt dem deutschen Supermodel so gar nicht.

Heidi Klum
241551
Heidi Klum

Die Werbekampagne war offenbar nicht komplett mit Heidi abgesprochen - zumindest lässt das nun eine Botschaft von ihr auf Instagram vermuten. Zu sehen sind auf einem Foto zwei Models, die in Heidis Dessous vor dem Buckingham Palast posieren. Darunter wurde geschrieben: "An einem kühlen Nachmittag gestern am Buckingham Palast waren alle Augen auf drei Models in knapper Wäsche von Heidi Klum gerichtet." Nicht gerade die feine englische Art, dachte sich auch Heidi und meint empört: "Ich bin fast vom Stuhl gefallen, als sich das gesehen habe. Wer hat das gemacht??? Ich nicht!!! #Nichtcool"

Heidi Klum
Getty Images
Heidi Klum

Zurzeit hält sich Heidi ebenfalls in London auf, um die Linie vorzustellen. Den Job hatte sie zuvor von einer guten Kollegin übernommen, musste jetzt aber wohl ein ernstes Wort mit der Marketing-Abteilung wechseln.

Heidi Klum
Brandon Voight / Splash News
Heidi Klum