Wird 2015 das große Comeback-Jahr von Caught in the Act? In den vergangenen Monaten wurde bereits eifrig über eine Rückkehr der populären Neunziger-Boyband spekuliert. Nun lässt Eloy de Jong (42) mit seinen neuesten Aussagen die Mädchenherzen reihenweise wieder höher schlagen: Er äußerte sich im Interview mit Promiflash zu den Reunion-Plänen - und im Speziellen zu seinem alten Band-Kumpel Benjamin Boyce (46).

Eloy de Jong
Facebook.com/eloy.dejong
Eloy de Jong

“Am 1. April treffen wir einander zum ersten Mal seit 15 Jahren", freut sich Eloy über die nahe Zukunft. Was sich zunächst wie ein verfrühter Aprilscherz anhört, wird vom Sänger noch weiter ausgeführt: Er möchte gerne mit den anderen drei Boys wieder auf einer Bühne stehen. Doch dazu muss Eloy im Vorfeld noch ein klärendes Gespräch mit Benjamin Boyce führen - denn dieser soll zu Jahresbeginn im Rahmen des Dschungelcamps seine Freundin geschlagen haben. Der Niederländer hat auch schon genaue Vorstellungen, wie das Treffen stattfinden soll: "Wir müssen einander in die Augen gucken können. Ich kenne Ben nur als supergute Person. Ich hoffe, dass das immer noch so ist. Aber wir müssen miteinander reden." Die lang ersehnte Caught in the Act-Reunion scheint also nur noch eine Aussprache weit entfernt zu sein.

Benjamin Boyce
Patrick Hoffmann/WENN.com
Benjamin Boyce

Was Eloy noch zum möglichen CITA-Comeback zu sagen hat, könnt ihr hier im "Newsflash" sehen.

Eloy de Jong und Benjamin Boyce
ActionPress/Arcpic
Eloy de Jong und Benjamin Boyce