90-60-90 - nach diesen Maßen streben weltweit unzählige Frauen. Kein Wunder, beinahe aus jedem Magazin strahlt einen auch ein Model oder ein Star an, der dieses Ziel erreicht zu haben scheint. Heute weiß man aber, dass nicht alles Gold ist, was glänzt. Dank Photoshop schummeln sie besonders die Damen gerne schlanker. Auch Lindsay Lohan (28) nutzt dieses Tool - leider sind ihre Fähigkeiten, damit umzugehen, äußerst bescheiden!

Lindsay Lohan
Instagram/Lindsay Lohan
Lindsay Lohan

Dass irgendwas an dem Bild, das die Schauspielerin jetzt auf ihrem Instagram-Profil veröffentlicht hat, nicht stimmt, wird relativ schnell deutlich, wenn man sich den Hintergrund genau anguckt. Denn wenn Lindsay sich nicht gerade vor einem welligen Spiegel fotografiert hat, gibt es keinen natürlichen Grund dafür, dass die Treppe und der Fußboden hinter ihr so geschwungen sind. Es scheint so, als hätte die Gute in die Trickkiste gegriffen, um sich mittels Retusche eine schlankere Taille zu zaubern.

Lindsay Lohan
Instagram/Lindsay Lohan
Lindsay Lohan

Es ist aber nicht das erste Mal, dass bei LiLo dieser Versuch gründlich schief lief. Sie selbst hat es inzwischen auch gemerkt und das Foto neu zugeschnitten, damit man die schiefe Treppe nicht mehr sieht. Womöglich ist es langsam an der Zeit sich etwas Photoshop-Nachhilfe zu holen oder gänzlich darauf zu verzichten, damit sich in Zukunft solche peinlichen Fauxpas nicht mehr ereignen.

Lindsay Lohan
WENN
Lindsay Lohan