Robert Kardashians (28) Situation scheint zu eskalieren. Was damit begann, dass er die Hochzeit seiner älteren Schwester Kim (34) schwänzte, ist nun zu einem handfesten Krieg zwischen den Geschwistern geworden. Doch während Kim mit ihrem Bruder offenbar nichts mehr zu tun haben will, scheinen Kourtney (35) und Mama Kris (59) der Ansicht zu sein, dass Rob Hilfe brauche und zwar ganz dringend.

Kris Jenner
WENN
Kris Jenner

Die letzte Folge von Keeping up with the Kardashians stand ganz im Zeichen der Intervention. Auch wenn Rob selbst vor der Kamera nicht zu sehen war, war er Gegenstand eines Meetings zwischen Kris, Kourtney, Kim und einem Spezialisten. Denn offenbar sind Robs persönliche Probleme so schlimm geworden, dass er fast gar nicht mehr das Haus verlässt, gleichzeitig aber Unmengen an Geld ausgibt. Während Kim dafür plädiert, dem 28-Jährigen mit harter Hand zu begegnen und ihm die Unterstützung zu entziehen, ist vor allem Kris der Meinung, dass er eine Therapie brauche, die er von zu Hause aus machen könne. "Ich habe das Gefühl, dass er etwas Drastisches unternimmt und dass er sterben wird, wenn wir ihm nicht helfen", drückte die 59-Jährige ihre Angst aus.

Kim Kardashian
MAP / Splash News
Kim Kardashian

Doch ganz so einfach war Kris' Idee leider nicht umzusetzen. Ihr Sohn nahm zwar an einer ersten Therapiesitzung teil, schien aber überfordert zu sein. In der Reality-Show war zu sehen, dass Khloe (30) einen Anruf von Rob erhält, der sie dazu bringt, auszurasten: "Du verlässt jede Einrichtung, in die wird dich bringen. Was ist also der richtige Weg? Nimm einfach die verdammte Hilfe an." Ob sich Rob daraufhin auf die Therapie eingelassen hat oder doch Kim ihren Willen bekommen hat, ist unklar.

Khloe Kardashian
WENN
Khloe Kardashian