Schon wieder wirft ein Newtopia-Kandidat vorzeitig das Handtuch: Karolina zieht freiwillig aus! Es hatte sich bereits abgezeichnet, dass sie nicht wirklich glücklich in der "neuen Welt" war. Ihr Bild von einer neuen Gesellschaft war eben doch etwas anders als das der meisten Pioniere. Hinzu kam dann noch die Trauer um ihr geliebtes Huhn sowie Liebeskummer. Nach der vorgeschriebenen Bedenkzeit ist Karo nun endgültig ausgezogen!

Helden der Hauptstadt

Wie "Newtopia" auf der offiziellen Seite verkündet, hat Karo gerade ihre Sachen gepackt und das Camp verlassen. Tatsächlich war es die herzergreifende Aktion ihrer Freundin, die für die Teilnehmerin der Auslöser war, freiwillig zu gehen. Mit einem Megafon bewaffnet zog diese nämlich bis kurz vor den "Newtopia"-Zaun und rief Karo zu, dass sie sie liebt. Die darauf folgende Sehnsucht war dann einfach zu groß.

Sat.1

Außerdem fühlte sich Karo auch nicht so recht wohl: "Ihr Anliegen war, dass Menschen über ihre Ernährung nachdenken. Sie wollte Zeichen setzen, gegen Massentierhaltung und für Veganismus", meint Lebensgefährtin Ramona gegenüber Bild. Dass Karo es sich dann auch nicht mehr umüberlegt, verwundert ihre Freundin nicht: "Wenn Karo eine Entscheidung getroffen hat, dann steht sie auch dazu." Während sie sich sicherlich sehr über Karos Rückkehr freut, bedauern die "Newtopia"-Fans es sehr, eine beliebte Kandidatin zu verlieren.

SAT.1