Sie ist zwar noch ein süßer Teenager, doch mit kecken Provokationen hält sie in der Regel nicht hinterm Berg. Ob mit Bauchfrei-Top in der Kirche oder einer Lesben-Show mit ihrer Schwester Kylie, Kendall Jenner (19) zeigt sich gern als freches Früchtchen. Aber die derben Nachrichten, die kürzlich auf ihrem Twitter-Account veröffentlicht wurden, schienen doch so gar nicht ihre Handschrift zu tragen - und waren tatsächlich auch gar nicht von ihr.

Kendall Jenner
J. Webber / Splash News
Kendall Jenner

Eine Hacker-Gruppe, die sich selbst als @ThyClerk und @fuckcynical bezeichnete, gelangte in den Besitz von Kendalls Passwort und tätigte haarsträubende Äußerungen im Namen des Reality-TV-Stars. So wurden obszöne Anspielungen auf ihren langjährigen Freund Justin Bieber (21) getextet oder Andeutungen gemacht, dass sie ja nun eine sexuelle Beziehung mit ihrem Vater Bruce Jenner (65) eingehen könne, nachdem er sich immer mehr in eine Frau verwandelt hat.

Bruce Jenner
Splash News
Bruce Jenner

Das schmutzige Treiben hat jetzt allerdings ein Ende. Sämtliche Tweets der Hacker auf Kendalls Account wurden mittlerweile gelöscht.

Kendall Jenner
Getty Images
Kendall Jenner

Wie gut kennt ihr Kendall Jenner? Hier könnt ihr eure Kenntnisse auf den Prüfstand stellen.