Was gab es nicht alles für Schlagzeilen! Prinz William (32) lässt seine schwangere Frau im Stich - das behaupteten zumindest böse Zungen. Seine Ehefrau müsse mit dem kleinen George (1) alleine zu Hause bleiben, während er sich munter auf Auslandsreisen wie beispielsweise nach Japan begibt, neben seiner Pilotenausbildung habe er keine Zeit, sich angemessen um die Duchess zu kümmern, und ähnliche Vorwürfe musste er sich anhören.

Herzogin Kate, Prinz William und Prinz George
LJPhotoCorp/WENN.com
Herzogin Kate, Prinz William und Prinz George

Tatsächlich kann William auch jetzt in der heißen Phase vor der Entbindung nicht in London sein, weil die beruflichen Pflichten rufen und er sich aufgrund seiner Tätigkeit bei den Bond Air Services in Norfolk aufhalten muss. Das liegt allerdings rund zweieinhalb Stunden Fahrt vom St. Mary's Hospital entfernt.

Splash News

Prinz William hat aber vorgesorgt, wie Daily Mail weiß: Ein Helikopter steht bereit, sobald bei Kate (33) die Wehen einsetzen, wird er zu seiner Liebsten gebracht. Man kann also nur hoffen, dass die Geburt nicht allzu schnell vonstattengeht, damit er nicht zu spät im Kreißsaal eintrifft.

Herzogin Kate und Prinz William
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William