Khloe Kardashian (30) muss hart an ihrem Body arbeiten. Ihr ist das Size-Zero-Gen nicht in die Wiege gelegt und so macht sie mindestens einmal am Tag Sport und ernährt sich extrem gesund. Um auch auf Reisen ihre gewohnte Zufuhr an Vitaminen und Nährstoffen zu bekommen, hat sie sich vor der großen Reise nach Armenien mit Nahrungsergänzungsmitteln versorgen lassen. Um sich bei den vielen Tabletten nicht zu vertun, teilte sie die Pillen penibel in Plastiktüten ein, auf denen jeweils ein Wochentag geschrieben steht. Ein Werk, auf das sie offenbar so stolz war, dass sie es direkt auf Instagram postete. Doch der Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten...

Instagram/ Khloe Kardashian

Doch die Kritik drehte sich nicht etwa darum, dass Khloe zu viele Tabletten schluckt, sondern um die Verpackung derselbigen. Die Plastiktüten seien die pure Umwelt-Sünde - so die einhellige Meinung. Ein Vorwurf, den die Schwester von Kim Kardashian (34) nicht auf sich sitzen lassen wollte. Sie bearbeitete ihren Post und erklärte unter anderem: "Ich weiß nicht, ob ihr es wusstet, aber die Wochentage sind jede Woche dieselben, deshalb kann man die Ziplock Tüten mehrmals benutzen. Wahnsinn!" Von negativen Kommentaren dieser Art hat Khloe eindeutig genug!

Khloe Kardashian und Kim Kardashian
DOMINIQUE JACOVIDES / BESTIMAGE / ActionPress
Khloe Kardashian und Kim Kardashian
Khloe Kardashian
Splash News
Khloe Kardashian