Reggae-Man Fitzroy Maxwell bringt in diesem Jahr den nötigen Groove zu DSDS. Mit seiner lässigen und unkomplizierten Art liegt der 41-Jährige nicht nur bei der Jury ganz weit vorne, sondern auch bei seinen Mitstreitern. Privat hingegen sieht es derzeit nicht ganz so sonnig für Fitzroy aus.

RTL / Stefan Gregorowius

Der gebürtige Jamaikaner hat fünf Kinder von vier Frauen, kann für diese aber leider nicht aufkommen. "Ja, ich stecke in finanziellen Schwierigkeiten. Meine Geldnot war auch der Grund, warum ich zu DSDS gegangen bin", so Fitzroy ganz offen gegenüber Bild. Schon im Jahr 2012 musste er nach einer Haftandrohung einen Offenbarungseid leisten. Losgeworden ist er seine Schulden aber bis heute nicht. Deshalb sollte Fitzroy gestern wieder beim Amtsgericht Paderborn vorsprechen, um eine eidesstattliche Versicherung über seine Vermögensverhältnisse abzugeben.

RTL /Stefan Gregorowius

Ob ihm DSDS in Sachen Schuldenfalle wirklich helfen kann? Das sicherlich nur, wenn sich Fitzroy auch weiterhin von seiner besten Seite zeigt, am Ende den Sieg holt und dann die Prämie nicht mit beiden Händen zum Fenster raus wirft.

RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de