In der aktuellen Ausgabe des Playboy kann sich im Moment ein jeder Mann die sekundären Geschlechtsmerkmale von Kim Debkowski (22) ansehen. Um für die ansehnlichen Fotos absolut perfekt auszusehen, hat sich die ehemalige DSDS-Teilnehmerin einen neuen Vorbau formen lassen. Doch geschah dies etwa nur aus Frust über ihre Hater?

Noch im vergangenen Jahr sagte die 22-Jährige noch im Promiflash-Interview, dass sie eigentlich mit sich und ihrem Körper rundum zufrieden sei. Die Spekulationen über angebliche Beauty-Eingriffe kommentierte sie damals so: "Es langweilt mich. Ich überlege auch, ob ich nicht irgendwas Neues mache, dass die Leute sich über was Neues aufregen können. Habt ihr Vorschläge? Meine Brüste, mein Hintern, Silikon, weiß nicht. Mal gucken." Hat sie etwa deswegen ihren Busen vergrößert?

Vermutlich haben die Leute, die ständig etwas an ihr auszusetzen hatten, sicherlich auch etwas zur Entscheidung beigetragen. Aber am Ende war es Kim höchstpersönlich, die aus ihren eigenen Gründen die OP durchgezogen hat.

Kim Gloss mit ihrem Freund Alexander Beliaikin bei der Premiere von "Zoolander" in BerlinAndreas Rentz/Getty Images
Kim Gloss mit ihrem Freund Alexander Beliaikin bei der Premiere von "Zoolander" in Berlin
Kim Gloss und Alexander BeliaikinAndreas Rentz/Getty Images for Paramount Pictures
Kim Gloss und Alexander Beliaikin
Kim DebkowskiAndreas Rentz/Getty Images
Kim Debkowski


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de