Ellen Degeneres (57) ist vielleicht das wohl berühmteste Gesicht einer amerikanischen Beauty-Marke, doch wie jetzt gemunkelt wird, soll ihre Schönheit nicht allein von Cremes, viel Wasser und gesunder Ernährung kommen.

Ellen DeGeneres
London Entertainment /Splash
Ellen DeGeneres

Denn wie der National Enquirer nun berichtet, soll sich Ellen einer althergebrachten Beauty-OP unterzogen haben. Angeblich habe man Narben an ihrem Nacken entdeckt, die für eine Straffung des Halses sprechen. Kenner der Branche wollen jetzt aber noch Weiteres aufgedeckt haben. "Die Narben können nicht allein für ein Hals- und Nackenlifting stehen. Sie sind auch Indiz für ein Facelift", ist die Einschätzung vom plastischen Chirurgen Dr. Ramtin Kassir. "Narben an solchen Stellen sind immer verräterisch. Zudem sehen ihr Nacken sowie ihre Kieferpartie deutlich definierter und straffer aus, als noch vor Monaten. Für ihr Alter hat sie einfach ein zu glattes Gesicht und zu wenige Falten."

Ellen DeGeneres
Nikki Nelson/WENN.com
Ellen DeGeneres

Bekannt hat sich Ellen zu den vermeintlichen Eingriffen natürlich nicht, denn dadurch würde sie erheblich an Glaubwürdigkeit verlieren. Insider berichten aber, dass die Moderatorin besessen von ihrem Äußeren sei und immer neue Methoden ausprobiere, um jugendlich zu wirken. Für ihre Stylisten ist das eine echte Herausforderung, denn ihr Job soll es sein, Ellens OP-Narben gekonnt zu überschminken. Ob Ellen ihre vermeintlichen Behandlungen allerdings langfristig von Nutzen sind, das wird sich zeigen.

Ellen DeGeneres und Portia de Rossi
Getty Images
Ellen DeGeneres und Portia de Rossi