"Dresscode" heißt das Buch, in dem Modemacher Wolfgang Joop (70) beschreibt, wie man sich gekonnt in Szene setzt und das Beste aus seinem Typ macht. Dafür wählt er 12 Modetypen und dazu passende Stilikonen der Promiwelt. Nicht unter ihnen: seine GNTM-Jurykollegin Heidi Klum (41). Aber warum?

"Sie ist ein besonders schöner Mensch, hat immer gute Laune und ist in den USA ein absolutes Stilvorbild. Ich kenne kaum jemanden, der dort nicht so aussehen möchte und alle versuchen es auch. Ich aber habe hier ein Buch für Europa gemacht." Und für hier gelten Joops Meinung nach andere Ideale. "Mir geht es um internationale Stilikonen, deren Geheimnisse ich beschreibe. Nicht eine einzige sieht aus wie aus einem Kosmetik-Commercial für Haare, Lippen, Haut oder Zähne", erklärt er im Interview mit Bild. Stattdessen widmet sich der Designer internationalen Ikonen, wie Tilda Swinton (54), Carine Roitfeld und Herzogin Kate (33).

Ihr kennt euch bestens mit Herrn Joops Stilvorlieben aus? Dann beweist hier euer Wissen:

Wolfgang JoopPatrick Hoffmann/WENN.com
Wolfgang Joop
Tilda Swinton im "El Capitan Theater" in Hollywood bei der Premiere von "Doctor Strange"Getty Images
Tilda Swinton im "El Capitan Theater" in Hollywood bei der Premiere von "Doctor Strange"
Herzogin KateKP / NW / Splash News
Herzogin Kate


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de