Es war wahrlich ein großes Fußballfest - nach der 1:3-Niederlage im Hinspiel des Viertelfinales in der Champions League putzte der FC Bayern München den FC Porto am vergangenen Dienstagabend mit 6:1 vom Platz. Ein makelloser Abend, möchte man meinen. Doch einer hielt dem großen Druck dieses Spiels leider nicht stand!

Jérôme Boateng und Pep Guardiola
GUENTER SCHIFFMANN AFP / Getty Images
Jérôme Boateng und Pep Guardiola

Nach 20 Minuten steht es noch 1:0 für die Münchner und das Weiterkommen war längst nicht gesichert - da kann man schon mal schwach werden. In diesem Fall war es allerdings keiner von den Spielern, dem die Last zu groß wurde, sondern die Hose von Pep Guardiola (44)! Diese platzte nämlich kurzerhand an der Naht des linken Beins auf und fortan klaffte dort ein schier unglaublich groß wirkendes Loch. Vielleicht war dies aber eine reine Vorsichtsmaßnahme des Beinkleids, schließlich brauchte der Träger später noch viel Bewegungsfreiraum zum Jubeln.

Pep Guardiola
Getty Images
Pep Guardiola

Wieder mal gab es also am Rande des Spielfelds eine kleine kuriose Geschichte rund um den Starcoach des FCB. Bleibt zu hoffen, dass er den deutschen Fußballfans auch in Zukunft mit solchen Aktionen ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern kann.

Pep Guardiola und Thiago Alcántara
Getty Images
Pep Guardiola und Thiago Alcántara