Aktuell kämpfen wieder Mädchen mit dem Traum einer Modelkarriere im TV darum, in Heidi Klums (41) Castingshow Germany's next Topmodel zu werden. Dabei gehen die Kandidatinnen nicht nur bei den unterschiedlichsten Aufgaben der Jury bis an ihre Grenzen, auch in der Model-WG wird so manches Läster- und Jammer-Limit überschritten. Der Druck ist groß, die Nerven sind angespannt und die Mädels noch so jung, dass sie sich nicht immer im Griff haben. Keine leichte Situation, wie auch Amelie Klever (20) am eigenen Leib zu spüren bekam, als sie 2011 mit süßen 16 Jahren an der Sendung teilnahm. Rückblickend sieht sie diese Zeit heute durchaus kritisch.

Amelie Klever
GAJANIN,GORAN / ActionPress
Amelie Klever

"Wenn ich mir so die Staffel von mir immer noch mal angucke, denke ich mir: 'Ich hätte Vieles anders gemacht'. Also im reiferen Zustand hätte man anders gehandelt. Ich hätte vielleicht viele Sachen, bei denen ich sehr naiv war, nicht gemacht", erzählte die Blondine im Promiflash-Interview am Rande des Cinderella-Pre-Openings. Mittlerweile ist Amelie nicht nur älter und erwachsener geworden, sondern hat zudem mehrere Jahre Erfahrung als professionelles Model. Das hat sie natürlich geprägt und sie reifen lassen, sodass sie jetzt weiß, wie kindisch sie sich bei GNTM manchmal verhalten hat. Dennoch sieht sie die Zeit nicht nur im negativen Licht, sondern weiß sie auch zu schätzen: "Ich bereue es nicht, dort mitgemacht zu haben. Ich war da noch ein Kind, kann man sagen."

Marie Nasemann, Amelie Klever und Hanna Bohnekamp
WENN
Marie Nasemann, Amelie Klever und Hanna Bohnekamp

Amelies Interview könnt ihr euch in dieser "Primetime"-Folge ansehen:

Frank Altmann/WENN.com