Mit Scott Disick (31) an ihrer Seite hat sich Kourtney Kardashian (36) tatsächlich ein großes Kind angelacht. Immer wieder sorgt er für Aufsehen mit Alkoholexzessen und ausschweifenden Partynächten. Mehrmals wurde sogar bereits über ein Liebes-Aus der dreifachen Eltern berichtet. Nun allerdings scheint es, als seien Scotts Suchtprobleme noch viel schlimmer als bislang vermutet.

Kourtney Kardashian und Scott Disick
Brian Prahl / Splash News
Kourtney Kardashian und Scott Disick

"Scott ist eine Koksnase", offenbart nämlich gerade sein ehemaliger Manager David Weintraub gegenüber dem Magazin Life & Style. Doch nicht nur das, denn außerdem heißt es: "Er ist wirklich bereits an dem Punkt angekommen, an dem er sich selbst umbringen könnte." Auch bei mehreren Fremdgeh-Aktionen Scotts sei sein einstiger Manager mit dabei gewesen: "Ungefähr vor einem Jahr, haben Scott und Tyga in Las Vegas in einem Stripclub gefeiert. Scott hat Drogen genommen und mit Mädels rumgemacht. Dann hat er sich zwei Stripperinnen genommen und ist mit ihnen in einen Privatraum gegangen, wo wirklich alles passieren kann!"

Kourtney Kardashian und Scott Disick
John Parra / Getty
Kourtney Kardashian und Scott Disick

Allerdings lässt Weintraub zudem verlauten, dass Scott und Kourtney angeblich eine offene Ehe führen, und dass der 31-Jährige, wenn er unterwegs sei, machen könne, was er will. Das sind natürlich fragwürdige Behauptungen, da Kourtney sogar wisse, dass sie ihrem Ehemann nicht vertrauen kann.

Kourtney Kardashian und Scott Disick
INFphoto.com
Kourtney Kardashian und Scott Disick