Denkt man an die britischen Royals, kommen einem momentan wohl sofort Herzogin Kate (33) und Prinz William (32) samt ihrer süßen Tochter Prinzessin Charlotte in den Sinn. Gemeinsam mit Prinz George (1) bilden sie eine echte Bilderbuchfamilie, die wohl das perfekte Aushängeschild des Königshauses ist. Doch einer, der schon immer das schwarze Schaf zwischen den weißen Westen war, rückt nun immer weiter in den Schatten des Glamour-Paares: Williams kleiner Bruder Harry (30).

Prinz Harry
WENN.com
Prinz Harry

Der als Party-Prinz berühmt gewordene Rotschopf spielt schließlich seit jeher die zweite Geige - nach der Geburt von Prinzessin Charlotte dürfte sich diese Rolle noch einmal verstärken. Schließlich gibt es kaum noch etwas, mit dem Harry seine berühmten Verwandten übertrumpfen könnte. Ein Thronfolger für Großbritannien? Danke, erledigt bereits Prinz George. Die erste Prinzessin seit Jahrzehnten? Nicht nötig, es gibt doch Charlotte. Eine Hommage an seine verstorbene Mutter Lady Di (✝36)? Wozu? Kate trägt doch schon ihren Verlobungsring und ihre Tochter heißt mit drittem Vornamen Diana.

Herzogin Kate und Prinz William
David Sims/WENN.com
Herzogin Kate und Prinz William

Aber Harry dürfte es ohnehin nicht darum gehen, mit seiner eigenen Familie zu wetteifern. Der ewig Zweite hat sich längst daran gewöhnt, nicht an erster Stelle zu stehen, und genießt diesen Luxus sogar. Schließlich bieten sich Harry so viel mehr Freiheiten - und die wünscht er sich auch für seine kleine Nichte.

Herzogin Kate und Prinz Harry
WENN
Herzogin Kate und Prinz Harry

Ihr kennt Harry bestens, obwohl er momentan nicht im Zentrum des Geschehens steht? In unserem Quiz könnt ihr jetzt noch ein paar Fragen über euren Lieblings-Royal beantworten.