Erst Ende des vergangenen Monats schenkte Robin Thicke (38) seiner Freundin April Love Geary einen super süßen Hundewelpen. Doch der arme kleine Terrier-Mix namens Bincy hat nun etwas zu fressen bekommen, das er mal lieber nicht zu sich genommen hätte. Offenbar hat er sich an ein paar Drogen zu schaffen gemacht.

Instagram / aprilovee

Nur einen Tag, nachdem der Musiker das tierische Geschenk überreicht hatte, musste der Vierbeiner auch direkt zum Tierarzt. Es ging ihm wohl nicht so gut. Wie TMZ nun berichtet, soll der Hund irgendwie und irgendwo an Marihuana gekommen sein und dieses gefressen haben. Einige Tage später musste Bincy wieder zum Arzt. Offenbar kam er dieses Mal mit dem Rauch in Verbindung und dieses Passivrauchen war ihm nicht bekommen. Bleibt zu hoffen, dass sich bei dem kleinen süßen Hündchen nun kein massives Drogenproblem entwickelt.

Robin Thicke
David Buchan / Getty
Robin Thicke

April hat sich nun allerdings zur Wehr gesetzt. Wie sie nun behauptet, habe eine Stuhlprobe ergeben, dass sich Bincy den Magen nicht an Marihuana, sondern vielmehr an Knoblauch verdorben hätte. Das wäre auf jeden Fall das kleinere Übel.

April Love Geary
WENN.com
April Love Geary