Ganz Deutschland schaut heute nach Wien und natürlich auf Ann Sophie, die das Land beim Eurovision Song Contest mit ihrem Song "Black Smoke" vertritt. Wer da kein Lampenfieber bekommt, hat wohl Nerven aus Stahl. Bei Ann Sophie gibt es jedoch Anzeichen, dass sie vielleicht nicht ganz so nervenstark ist. Denn ihre Erkältung, die ihr aktuell schwer zu schaffen macht, könnte tatsächlich davon kommen, dass ihr der nationale Druck zu viel wird. Die Frage ist also: Hält Ann Sophie den heutigen ESC-Abend durch?

Ann Sophie
Schultz-Coulon/WENN.com
Ann Sophie

Einer, der sich sehr gut vorstellen kann, wie sich die 24-Jährige nun fühlt, ist Sportfreunde Stiller-Frontmann Peter Brugger. Beim Musikautorenpreis erklärte er im Promiflash-Interview, was wahrscheinlich wirklich mit Ann Sophie los ist: "Ich hab nur mitbekommen, dass sie irgendwie erkältet ist, und das sie Angst hat, dass sie nicht singen kann. Das kenne ich wiederum und das ist beschissen als Sänger, wenn man Angst hat, dass die Stimme weg ist. Deswegen bin ich sehr bei ihr und hoffe, dass alles gut ist. Aber ich kenne das auch, das macht der Druck auch oft, dass man dann krank wird und die Stimme abhaut."

Ann Sophie
Splash News
Ann Sophie

Zwar geht es Ann Sophie offenbar immerhin gut genug, dass sie weiter für ihren heutigen Auftritt proben und mit ihrer Darbietung sogar schon ein bisschen ihre Konkurrenz beeindrucken konnte - doch so einfach lässt sich der Druck wohl nicht abschütteln. Vielleicht helfen da die aufmunternden Worte von Musikerkollege Peter Brugger ein bisschen: "Sie soll Spaß haben dabei. Musikwettbewerbe sind meiner Meinung nach ohnehin nicht zu ernst zu nehmen, man kann Musik nicht gegeneinander antreten lassen, deswegen soll sie einfach Spaß haben!"

Peter Brugger
WENN
Peter Brugger