Für die Hochzeit seines Sohnes Prinz Carl Philip von Schweden (36) und seiner Zukünftigen Sofia Hellqvist (30) dürfte König Carl Gustaf (69) einiges springen lassen, oder etwa nicht? Nun ja, nicht ganz. Wie jetzt bekannt wurde, wird im schwedischen Königshaus gespart.

Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist
Patrik Osterberg / AOP Swede
Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist

Die Eheschließung der großen Schwester und zukünftigen Königin Prinzessin Victoria (37) wurde 2010 noch so prunkvoll wie möglich inszeniert. Es heißt, man habe dafür circa 20 Millionen Kronen, also ungerechnet rund 2,2 Millionen Euro ausgegeben. Carl Philips Vermählung soll deutlich kostengünstiger zelebriert werden. Jan Lindman, der Finanzchef des Hofes, wollte gegenüber Aftonbladet.se keine konkrete Summe nennen. Er wies jedoch darauf hin, dass man in etwa so viel ausgeben möchte wie bei der Trauung von Prinzessin Madeleine im Jahr 2013. Damals wurden die Kosten für die Feierlichkeiten auf rund sechs Millionen Kronen, also gut 650.000 Euro geschätzt.

Prinz Carl Philip von Schweden, Prinz Daniel von Schweden und Carl Gustaf
Getty Images
Prinz Carl Philip von Schweden, Prinz Daniel von Schweden und Carl Gustaf

Papa Carl Gustaf musste drei royale Hochzeiten in nur fünf Jahren finanzieren. Nachvollziehbar also, dass er es nicht übertreiben will. Königlich wird das Fest am 13. Juni bestimmt trotzdem!

Prinzessin Victoria von Schweden und Prinz Daniel von Schweden
Getty Images
Prinzessin Victoria von Schweden und Prinz Daniel von Schweden