Die zwei kleinen Hunde von Johnny Depp (51) und Amber Heard (29) sorgten in den vergangenen Wochen für ordentlich Wirbel. Pistol und Boo wurden dem australischen Gesetz zufolge nämlich ins Land geschmuggelt! Mittlerweile sind die Tiere wieder in ihrer Heimat, der Ärger fängt jetzt allerdings erst richtig an.

Johnny Depp
Getty Images
Johnny Depp

Auf den Schauspieler könnte jetzt eine schwere Strafe zukommen, weil er seine Haustiere nicht ordnungsgemäß bei seinem Aufenthalt in Australien angemeldet hat. Dass die zwei sich im Land befanden, kam erst heraus, nachdem Fotos von ihnen in den sozialen Medien aufgetaucht sind. Damit hat Johnny gegen die strengen Quarantänegesetze verstoßen. Wie der Sydney Morning Herald berichtet, könnte dem 51-Jährigen sogar eine zehnjährige Gefängnisstrafe oder ein Bußgeld von umgerechnet bis zu 242.000 Euro drohen. Auch der Pilot müsste sich verantworten, sollte es zu einem Verfahren kommen. Er könnte für zwei Jahre ins Gefängnis wandern.

Splash News

Wie gut kennt ihr euch mit dem Hollywood-Star aus? Testet euer Wissen über Johnny in unserem Quiz!

Amber Heard und Johnny Depp
Scott Larson / Splash News
Amber Heard und Johnny Depp