In den 90er Jahren war sie eines der bekanntesten Fernsehgesichter in Deutschland: Arabella Kiesbauer (46) gelang durch ihre Talkshow "Arabella" auf ProSieben der Sprung nach ganz oben. Zehn Jahre bestand ihr Format, dann verschwand sie von den Bildschirmen hierzulande.

Arabella Kiesbauer, Alice Tumler und Mirjam Weichselbraun
Getty Images
Arabella Kiesbauer, Alice Tumler und Mirjam Weichselbraun

Am Wochenende tauchte Arabella dann wieder auf - sie moderierte den Eurovision Song Contest und bei ihrem Anblick konnte man wirklich nur staunen. Denn verändert hat sich Arabella in den letzten 11 Jahren kaum. Ihr Teint ist noch makellos, es zeichnen sich kaum Fältchen an ihrem Gesicht ab und auch in Sachen Frisur ist sie sich treu geblieben. Noch immer bevorzugt Arabella den pfiffigen, wuscheligen Kurzhaarschnitt, der eigentlich zu ihrem Markenzeichen geworden ist. Aber wie schafft die Moderatorin es bloß, noch immer so perfekt auszusehen? Wo andere Stars von viel Wasser und gesunder Ernährung erzählen, bleibt Arabella lieber bei der Wahrheit.

Arabella Kiesbauer
Promiflash
Arabella Kiesbauer

Vor zwei Jahren erzählt sie Promiflash im Interview, dass sie die Menschen noch immer erkennen, eben weil sie sich kaum verändert hat. Und das liegt vor allem daran, dass sie nicht mehr viel arbeitet. Arabella genießt die Ruhe und hat auch nicht vor, wieder so extrem wie zu ihren Karriereanfängen das Rampenlicht zu suchen. Diese Auszeit scheint ihr gut zu tun, denn so hat sie genügend Zeit für ihre Kinder und das ist wohl ihr Geheimnis gegen jegliche Form der Hautalterung.

Arabella Kiesbauer
WENN
Arabella Kiesbauer