Seit Neuestem wird der Dienstagabend im TV wieder musikalisch gestaltet. Bei Sing meinen Song gibt sich die deutsche Musikelite die Klinke in die Hand. Dieses Mal mischt auch Andreas Bourani (31) an der Seite von Xavier Naidoo (43) mit - und genau diese beiden haben viel gemeinsam, sogar so viel, dass es Andreas früher negativ angerechnet wurde.

Xavier Naidoo und Andreas Bourani
Markus Hertrich/VOX
Xavier Naidoo und Andreas Bourani

Einem großen Teil dürfte der Sänger vermutlich spätestens seit dem letzten Jahr bekannt sein. Da landete er mit seinem WM-Lied "Auf uns" nämlich einen Mega-Hit. Doch bevor es dazu kam, machte Andreas kleinere Schritte im Musikbusiness. 2003 nahm er sogar an der Castingshow "Die Deutsche Stimme" teil. Damals war für ihn aber relativ schnell Schluss, ausgerechnet dann als er einen Song von Xavier Naidoo sang. Die Begründung: Er sei ihm zu ähnlich und einen zweiten Xavier bräuchte die Musikszene nicht. In der Dokumentation Die Andreas-Bourani-Story beschreibt sein Gesangs-Coach den Sänger-Vergleich mit den Worten: "Es war ein Handicap."

Andreas Bourani
Patrick Hoffmann/WENN.com
Andreas Bourani

Letztendlich weiß man heute aber, dass es der Augsburger allen Widerständen zum Trotz geschafft hat und dass beide Männer nun sogar gemeinsam in einer Sendung auftreten - voller Respekt vor der Person und vor den Werken des anderen.

Getty Images