Jahrelang versüßte GZSZ-Hund Bolle den Zuschauern die Serie. Nun hieß es allerdings Abschied nehmen. Heute gab es die letzte Folge mit dem niedlichen Vierbeiner im TV zu sehen.

Jörn Schlönvoigt, Felix von Jascheroff und Anne Menden
RTL/Rolf Baumgartner
Jörn Schlönvoigt, Felix von Jascheroff und Anne Menden

Der Cockerspaniel-Collie-Mix, der in Wirklichkeit auf den Namen Lisa hört und bereits der dritte Hund in dieser Rolle war, hatte schon vor einigen Wochen seinen letzten Drehtag. Dieser war natürlich sehr emotional, vor allem für Anne Menden (29) und Jörn Schlönvoigt (28), die ständig mit dem treuen Weggefährten zu tun hatten.

Jörn Schlönvoigt und Anne Menden
RTL/Rolf Baumgartner
Jörn Schlönvoigt und Anne Menden

Allerdings fiel ihnen der Abschied nicht nur im wahren Leben, sondern auch innerhalb der Serie ziemlich schwer, wie man nun miterleben konnte. Im TV wurde Bolle nämlich heute eingeschläfert. Es flossen zahlreiche Tränen, vor allem bei Emily (Anne Menden). Und auch für Herrchen Philip war es ein Schock, wie Schauspieler Jörn gegenüber RTL zu berichten weiß: "Philip wird lange trauern, dass sein treuer Begleiter weg ist, denn Bolle war die letzten Jahre immer an seiner Seite. Man kennt Philip überhaupt nicht ohne Hund. Das wird eine sehr schwere Zeit für ihn."

Jörn Schlönvoigt, Felix von Jascheroff und Anne Menden
© RTL / Rolf Baumgartner
Jörn Schlönvoigt, Felix von Jascheroff und Anne Menden