Bei Angelina Heger (23) kann es auch mal sehr emotional zu gehen. Die Blondine fährt dann auch gerne mal öffentlich die Krallen aus, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlt. So ist es auch kürzlich geschehen, als sie auf ihrer Facebook-Seite eine Schimpftirade auf ihre Berater losließ. Nun scheint sich der Zoff allerdings geklärt zu haben.

Angelina Heger
Schultz-Coulon/WENN.com
Angelina Heger

Auslöser der Unstimmigkeiten war, wie es so oft der Fall ist, die Bezahlung. Angelina warf ihrer Agentur vor, ihr Geld unterschlagen zu haben. Jetzt wurde diese Differenz allerdings offensichtlich ausgeglichen, wie ein Post auf Instagram deutlich macht. "Meine Güte, dafür, dass mein Ex-Manager nicht wusste, was ich zu beanstanden hatte, ist auf einmal ganz schön viel Geld nachträglich auf mein Konto überwiesen worden", verkündet Angelina dort.

Angelina Heger
Facebook.com/angelinaheger
Angelina Heger

Außerdem macht sie ihrem angestauten Ärger noch einmal in aller Deutlichkeit Luft: "Ich habe aus all den Fehlern gelernt, keinem mehr zu vertrauen! Danke an Herrn Klum, der mich vor zwei Wochen angefragt hat, ob er mich managen darf! All das gibt mir die Kraft, niemals aufzugeben und das Ding allein durchzuziehen. Das hier geht an all die, die mich am Boden sehen wollten! Mich kriegt niemand klein! Ein DANKE aber auch an diejenigen unter euch, die immer zu mir stehen!"

Angelina Heger
Facebook/Angelina Heger
Angelina Heger

Ob alle Streitigkeiten nun endgültig aus der Welt geräumt sind und Angelina neu durchstarten kann, wird sich zeigen. In dieser "Coffee Break"-Episode erfahrt ihr mehr zum Thema: