Wird sie Benedict Cumberbatchs (38) Mentorin in "Doctor Strange"? Mit dieser Comic-Verfilmung erblickt ein weiterer Marvel-Held das Licht der Kinowelt. Der Sherlock Holmes-Star Benedict Cumberbatch wird den Titelhelden spielen und jetzt scheint ein weiterer Darsteller so gut wie festzustehen. Tilda Swinton (54) steht offenbar kurz davor, für den Film zu unterschreiben und zwar für eine eigentlich männliche Rolle.

Tilda Swinton
WENN
Tilda Swinton

The Hollywood Reporter berichtet, dass man sich bei den Marvel Studios, nachdem ursprünglichen nach einem männlichen Star für den Part gesucht wurde, dazu entschlossen hat, den Charakter namens "Ancient One" weiblich zu machen. Mit Tilda Swinton scheint nun die richtige Frau für den Part gefunden worden zu sein. Wenn erst einmal alle Verträge unter Dach und Fach sind, wird die außergewöhnliche Schauspielerin in die Rolle einer Mystikerin aus Tibet schlüpfen, die als Mentorin von Doctor Strange fungiert.

Tilda Swinton
WENN
Tilda Swinton

Bevor dieser nämlich zum Superhelden wird, ist er erst einmal ein ziemlich egoistischer Neurochirurg, der nach einem Unfall seine Fähigkeit verliert, zu operieren. Auf seiner Suche nach Heilung trifft er auf den wahrscheinlich von Tilda Swinton gespielten Charakter, der ihn in der Kampfkunst unterrichtet und aus ihm den Helden formt, der gegen das Böse in der Welt kämpft.

Benedict Cumberbatch
Getty Images
Benedict Cumberbatch

Damit, die berühmte Figur von Doctor Stranges Mentor zu einer Frau zu machen und die 54-jährige Britin für die Rolle besetzen zu wollen, beweist man bei Marvel wirklich große Kreativität. Dass Tilda eine große Bereicherung für die Comic-Verfilmung wäre, steht wohl außer Frage.