Kanye West (37) ist eine "Beleidigung für die Musikfans in aller Welt"! Das behauptet jetzt zumindest ein Brite, der verhindern will, dass der Ehemann von Kim Kardashian (34) beim legendären Glastonbury Festival auftritt. Nachdem verkündet wurde, dass der Rapper bei dem Rock-Spektakel als Headliner auf der Bühne stehen wird, startete Neil Lonsdale eine Online-Petition gegen den Star. Kanye sei "unhöflich und arrogant" und deshalb "peinlich für Musiker in aller Welt". Aus diesem Grund verdiene er diesen Platz nicht.

Kanye West
Getty Images
Kanye West

Über 130.000 Menschen sehen das ähnlich wie dieser Kritiker und haben die Petition bereits unterschrieben. Die Verantwortlichen des Festivals wollen sich davon nicht beeinflussen lassen. "Kanye West macht derzeit die aufregendste Musik", erklärte Emily Eavis in der Zeitung The Times. "Er ist eine echte Macht als Performer. Für uns war es ein Wahnsinnscoup, den größten Star der Welt für das Festival zu gewinnen", so die Chefin des Glastonbury Festivals.

Kanye West
Getty Images
Kanye West

Völlig kalt haben sie die extremen Reaktionen der Rock-Fans jedoch nicht gelassen. Die Wut der Kanye-Hater ging sogar so weit, dass sie Morddrohungen aussprachen. "Es geriet außer Kontrolle", erklärte sie. Nur gut, dass Kanye West von Selbstbewusstsein nur so strotzt. Yeezus wird sich davon sicherlich wenig schocken lassen.

Kanye West
Getty Images
Kanye West