Lange schlanke Beine, eine Top-Figur und ein kaum gealtertes Gesicht. Es gibt ganz eindeutige Gründe, warum Sharon Stone auch mit 57 Jahren als absolutes Sexsymbol gilt. Doch für sie scheint genau das in Liebesdingen eher ein Fluch statt Segen zu sein.

Sharon Stone
Lia Toby/WENN.com
Sharon Stone

Sie wird als Traum aller Männer bezeichnet, dabei suchen ausgerechnet die scheinbar immer wieder das Weite, wie die Schauspielerin dem Mirror verrät: "Ich wünschte die Kerle würden sich mehr auf mich stürzen, sie rennen jedoch weg. Die Leute haben die Story gekauft, dass ich ein Sexsymbol bin, aber das bin ich wirklich nicht. Ich bin das Mädchen mit den weiten Klamotten und der Tasche voller Bücher." Bei dieser Aussage hörte Sharon (57) aber nicht auf und ergänzt: "Sie haben Angst vor mir." Nicht ganz unschuldig daran soll ihre berühmte Rolle der Catherine Tramell in "Basic Instinct" sein, darin ermordet sie schließlich ihre Liebhaber - am liebsten beim Sex.

WENN

Es gibt aber auch Männer in ihrem Leben, die sich ganz und gar nicht vor ihr fürchten und ihr all ihre Liebe schenken: ihre drei Adoptivsöhne. "Sie sind in dem Alter, in dem sie anfangen, kleine Männer zu werden. Sie tragen meine Taschen zum Auto und öffnen mir die Tür, sie hinterlassen kleine Nachrichten auf dem Lenkrad meines Autos, wie etwa: 'Hab einen wunderschönen Tag auf der Arbeit'", erzählt die stolze Mutter dem Magazin. Es dürfte also noch Hoffnung bestehen, dass eines Tages dann doch noch ein mutiger und erwachsener Mann ihren Weg kreuzt.

Sharon Stone
Galderma
Sharon Stone