Lee Baxter (44) startet zwar gerade seine Solo-Karriere, einem Comeback mit Caught in the Act ist er aber trotzdem nicht abgeneigt, wie er im Promiflash-Interview verraten hat. "Wir haben uns erst dieses Jahr im April nach langer Zeit wieder getroffen. Es war wirklich schön, aber auch irgendwie komisch, sich wieder zu viert zu treffen. Es war wie ein Flashback in die Vergangenheit. Wir haben uns aber auf Anhieb wieder super gut verstanden."

Lee Baxter
Paul Glaser/Glaser Entertainment
Lee Baxter

Deswegen stände einer Boyband-Reunion auch eigentlich nichts im Wege, allerdings nur mit drei Mitgliedern. "Ich könnte mir das sehr gut vorstellen, weil ich auch weiß, dass unsere Fans sich das wünschen", erklärte Lee, verriet aber: "Ich weiß allerdings nicht, ob Bastiaan mit dabei wäre. Eloy, Benjamin und ich hätten aber schon Lust und vielleicht kommen wir auch wirklich als Trio zurück - und wenn Bastiaan dann doch wieder einsteigen wollen würde, könnte er jederzeit dazukommen." Bastiaans derzeitige Comeback-Abneigung liege allerdings nur daran, dass er derzeit mit seinen eigenen Projekten so beschäftigt in Holland ist, dass er keine 100 Prozent bei einem Comeback von "Caught in the Act" geben könnte, so Lee.

Getty Images

"Wenn wir das wirklich machen, soll auch alles korrekt sein, dann wollen wir keine Fehler machen und es damit wieder ruinieren", sagte der 44-Jährige, an dem Benjamins Ausraster nach dem Dschungelcamp natürlich auch nicht spurlos vorbeigegangen ist. "Es war keine leichte Zeit für uns oder Benjamin, aber es hat unsere Pläne nicht beeinflusst." Ob sich die Fans aber tatsächlich bald auf ein "Caught in the Act"-Trio freuen dürfen, bleibt erst mal abzuwarten.

Benjamin Boyce
Patrick Hoffmann/WENN.com
Benjamin Boyce