Aktuell haben sich Sarah (22) und Pietro Lombardi (23) zurückgezogen, um ganz für ihr neugeborenes Baby da zu sein. Wochen zuvor, als sie noch von einem TV-Team begleitet wurden, um ihr Reality-Format "Sarah & Pietro... bekommen ein Baby" zu drehen, konnten die beiden noch nicht ahnen, dass sie nach der Geburt so eine schwere Zeit durchmachen müssen. Kurz bevor der Junge das Licht der Welt erblickt hat, gönnten sie sich noch ein letztes Mal eine Verschnaufpause und verbrachten ein paar entspannte Tage in Venedig. Dort holten sie sich auch Inspiration für den Babynamen, der bislang noch nicht offiziell bekannt ist.

Sarah Engels und Pietro Lombardi
Facebook / Pietro Lombardi
Sarah Engels und Pietro Lombardi

Sarah zählte diverse Jungennamen auf. Ganz vorne mit dabei: Davide, Fabrizio, Emilio, Alessio und Angelo. Als der Name Angelo fiel, protestierte Pietro sofort. "Angelo? Nein, nein, Angelo nicht", so der DSDS-Gewinner. Das überrascht, denn im Netz wurde dieser Name bereits als Favorit gehandelt. Doch wie sollte Pietros Stammhalter heißen, wenn es nur nach ihm ginge? "Ich finde Alessio sehr schön, Elias finde ich schön, Cristiano finde ich schön", so Pietros Fazit. Der Vorschlag Cristiano kommt wiederum bei Sarah nicht allzu gut an.

Sarah Engels
Facebook/OffiziellSarahEngels
Sarah Engels

Die beiden machen sich die Entscheidung nicht leicht. "Ich finde, so ein Name ist so wichtig. Der Kleine muss ja als Baby damit zurechtkommen, aber auch wenn er 50 Jahre alt ist, muss es sich gut anhören. Wir möchten ja nicht, dass er irgendwann sagt: 'Hab ihr einen Knall?!'", so Sarah. Eine spontane Vorliebe kann dennoch ausgemacht werden. "Ruf deinen Sohn jetzt, ruf ihn", forderte Sarah von ihrem Mann. Dieser schreit dann lauthals: "Fabrizio!" Ob das wohl auch der endgültige Name des Jungen ist. Bislang schweigen die Eltern noch.

Sarah Engels und Pietro Lombardi
Actionpress/ Tatiana Back
Sarah Engels und Pietro Lombardi