Sie zofften sich in den vergangenen Monaten in aller Öffentlichkeit, doch nun scheint die Familie von Bobbi Kristina (22) endlich vereint zu sein. In der schweren Zeit, nachdem alle Hoffnung auf eine Genesung der Tochter von Whitney Houston (✝48) gewichen ist, versammelt sich nun die Familie im Peachtree Hospiz in Georgia, um Abschied zu nehmen. Dabei geht es erstaunlich friedlich zu - zumindest untereinander.

Die Wut der Angehörigen bekommen nun hingegen die Paparazzi zu spüren. Allen voran Bobbi Kristinas Cousin Shayne Brown zeigte seinen Unmut über die Belagerung vor dem Hospiz. Mit seiner kleinen Tochter auf dem Arm streckte er den Fotografen den Mittelfinger entgegen. Schnellen Schrittes ging Shayne in Richtung Hospiz und wurde dabei von einem Paparazzi abgelichtet - scheinbar zu viel für ihn.

Doch ansonsten zeigte er sich von seiner ruhigeren Seite: Mit einem Hospiz-Mitarbeiter unterhielt sich Shayne in aller Ruhe und sprach ihm seinen Dank aus. Auch er weiß: Langsam wird es Zeit, in Ruhe Abschied von Bobbi Kristina zu nehmen.

Whitney Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina im Jahr 1998Lucy Nicholson / Getty Images
Whitney Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina im Jahr 1998
Jason Winslow / Splash News
Nick Gordon und Bobbi Kristina BrownFrazer Harrison/Getty Images
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de