Heute lief der Filmklassiker Ziemlich beste Freunde im TV, der Omar Sy (37) in der Rolle des Driss zum internationalen Durchbruch verholfen hat. An der Seite von François Cluzet (59) überzeugte Omar so sehr, dass er für die Rolle 2012 sogar mit dem César als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde. Seitdem ist er ein gefragter Schauspieler in Hollywood und war unter anderem in den Filmen "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" oder "Heute bin ich Samba" zu sehen.

Omar Sy
ActionPress / Landmark Media Press and Picture
Omar Sy

Aktuell spielt er aber auch im Rekord-Film Jurassic World eine Rolle und steht Chris Pratt (36) darin als Velociraptor-Experte zur Seite. Warum ihn gerade dieser Streifen so gereizt hat, hat er nun in einem Interview verraten. "Es war so anders, als alles, an dem ich bis jetzt gearbeitet habe. Als ich am Set ankam und Chris und die anderen traf, spürte man sofort, dass jeder einfach sehr glücklich darüber war, dort sein zu können! Ich war total überwältigt davon, dass ich an so einem tollen Film mitarbeiten durfte", erklärte er gegenüber melty.com. Für die meisten Zuschauer hat er sich aber längst mit "Ziemlich beste Freunde" unvergesslich gemacht. Eins steht jedenfalls fest: Von Omar Sy werden wir noch jede Menge zu sehen bekommen!

Collection Christophel
Omar Sy
SIPA/WENN.com
Omar Sy