Was ist da bloß los? Eigentlich zählt die Kuppelshow Die Bachelorette doch zu den jährlichen TV-Highlights vieler Fernsehzuschauer, doch das scheint aktuell nicht der Fall zu sein. Gestern lief die zweite Folge mit Neu-Bachelorette Alisa, die unter nunmehr 15 teilnehmenden Männern die große Liebe sucht. Aber das wollte kaum einer sehen. Die Quoten sind so schlecht wie noch nie!

Alisa
RTL/Armanda Claro
Alisa

Wie DWDL unter Berufung auf die Zahlen von AGF/GfK berichtet, schalteten am Mittwochabend gerade einmal 1,78 Millionen Zuschauer ein - das sind über 600.000 weniger als beim Show-Auftakt in der letzten Woche. Auch die Staffel mit Anna Christiana Hofbauer (27) hatte 2014 mit so manchem Quotentief zu kämpfen, fing sich zum Ende hin aber wieder. So schlecht wie die gestrige Folge lief es für "Die Bachelorette" im Vorjahr aber nie. Angesichts dessen ist die Frage berechtigt, ob es an den noch schleppend wirkenden Begegnungen zwischen Alisa und den liebeswütigen Männern liegt, oder ob es vielleicht Alisa selbst aktuell noch an dem gewissen Etwas fehlt, um das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Alisa
RTL/Armanda Claro
Alisa

Während Alisa und ihre Sendung also noch einen drauf legen sollten, ist bei Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies schon eher Freude angesagt. Die erste Folge, die im Anschluss an "Die Bachelorette" gezeigt wurde, konnte gestern 2,38 Zuschauer anlocken und erreichte damit ganz solide Quoten.

RTL