Ob beim Video-Dreh, auf Tour oder in den eigenen vier Wänden - Marihuana und Haschisch gehören bei Snoop Dogg (43) zum Alltag. Der Skandal-Rapper hat sogar schon Millionen seines Vermögens in einen Marihuana-Lieferservice investiert. Auch wenn er schon mehrmals wegen des Besitzes dieser Drogen festgenommen wurde, scheint ihn das vom Konsum nicht weiter abzuhalten. Nun hat ihn wieder eine Polizei-Razzia während eines Konzertes in Deutschland überrascht.

Ganz gechillt gab der US-Rapper seine Hits "Drop It Like It's Hot" und "Gin & Juice" auf einer Bühne Stuttgart zum Besten, als plötzlich eine polizeiliche Durchsuchung die Show unterbrach. "Aus einem der drei Tourbusse drang eindeutiger Marihuana-Geruch.", erzählte ein Polizei-Beamter gegenüber Bild. Sogar ein Spürhund kam zum Einsatz. Dabei wurden 1,8 Gramm Haschisch und eine geringe Menge Marihuana sichergestellt. Auch bei den Fans wurden insgesamt 85 Joints und 46 Gramm Marihuana von der Polizei beschlagnahmt. Darüber hinaus verließ der Rapper schon nach kurzer Zeit das Konzert und das machte die Besucher um so wütender.

Der Zwischenfall schien Snoop nicht eines Besseren belehrt zu haben, denn schon ein paar Stunden später in einem Club, rauchte er während seines Auftrittes als DJ "eine große Selbstgedrehte".

Snoop Dogg mit einem Tupac Shakur-Hologramm beim Coachella Festival 2012
Getty Images
Snoop Dogg mit einem Tupac Shakur-Hologramm beim Coachella Festival 2012
Snoop Dogg bei einem Auftritt beim Essence Festival 2018
Getty Images
Snoop Dogg bei einem Auftritt beim Essence Festival 2018
Snoop Dogg, Rapper
Getty Images
Snoop Dogg, Rapper


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de