Vor einem halben Jahr wurde Whitney Houstons (✝48) Tochter Bobbi Kristina (✝22) reglos in ihrer Badewanne gefunden. Am Sonntag verstarb sie im Hospiz. Seit dem tragischen Unfall herrschte große Bestürzung und Rätselraten bei den Angehörigen. Die Polizei hatte schon damals Ermittlungen gegen ihren Lebenspartner Nick Gordon eingeleitet. Doch schon jetzt gibt es neuen Wirbel, denn die Tante von Bobbi Kristina glaubt an Fremdeinwirkung bei dem Unglück!

Bobbi Kristina und Nick Gordon
Instagram/realbkristinahg
Bobbi Kristina und Nick Gordon

Gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen dem Liebespaar sollen in der Vergangenheit keine Seltenheit gewesen sein. Auch am Tag des tragischen Unfalls wurden an Bobbi Kristina zahlreiche Hämatome entdeckt, deren Ursache aufgeklärt werden sollte. Ihre Familie machte Nick Gordon für diesen Zustand verantwortlich. Auch geschwollene Lippen und ein fehlender Zahn waren verdächtige Verletzungen, die mit ihm in Verbindung gebracht worden sind.

Bobbi Kristina
Apega/WENN.com
Bobbi Kristina

Laut TMZ soll nun gegen Nick Gordon wegen versuchten Mordes ermittelt werden. Bobbi Kristinas Tante Leolah Brown ist jedoch davon überzeugt, dass Nick Gordon eine entscheidende Rolle bei dem Unglück gespielt hat. Auf Facebook behauptete sie "handfeste Beweise" gegen Bobbi Kristinas Freund zu haben. Auch ihr Vater Bobby Brown (46) und ihre Tante Pat haben schon Zivilklage gegen ihn eingereicht. Sie werfen ihm vor, Bobbi Kristina immer wieder geschlagen und sie an den Haaren in ihrem Haus die Treppe hinauf gezogen zu haben. Als Krönung des Ganzen, soll er auch ihr Geld gestohlen zu haben, während sie im Koma lag. Sie fordern daher satte 40 Millionen Dollar Schadenersatz von ihm. Was an den Vorwürfen dran ist, wird sich erst vor Gericht klären.

WENN