Es ist kein Geheimnis, dass Micaela Schäfer (31) auf Schönheits-Operationen steht. Sie hat sich bereits viermal die Brüste vergrößern lassen, drei Nasen-OPs unterzogen und ein Kinnimplantat einsetzen lassen, auch ihr Po ist nicht ganz echt. Erst kürzlich ließ sich das Model die Augenlider straffen. Im Gespräch mit Promiflash erklärte sie jetzt, warum.

Micaela Schäfer
ActionPress
Micaela Schäfer

Neben den bereits genannten schweren Eingriffen unterzieht sich Micaela regelmäßig Botox-Behandlungen, Wangenunterspritzungen und Lippenauffüllungen. Doch das fordert seinen Tribut: Ihr Body ist eine Dauerbaustelle. Bei der Mr. Lifestyle Party sagte sie gegenüber Promiflash: "Ich betrachte mich eigentlich wie eine Statue, wie ein Haus, das regelmäßig saniert werden muss." Größere Eingriffe wolle sie aber nicht mehr machen lassen, die Lidstraffung sei die letzte OP in der Art gewesen. Ob dieser Sinneswandel etwas mit ihrem neuen Freund Klaus zu tun hat? Der kann Micaelas OP-Wahn nämlich gar nicht verstehen und findet ihn viel zu riskant.

Micaela Schäfer
Patrick Hoffmann/WENN.com
Micaela Schäfer

Wieso Micaela so auf Beauty-OPs steht, seht ihr im Clip:

WENN