Es ist wohl der schlimmste Gang eines jeden Elternteils: Das eigene Kind zu Grabe tragen. Am heutigen Freitag wurde der Sohn von Fußball-Legende Franz Beckenbauer (69) im Kreise seiner Liebsten auf dem Münchener Friedhof Perlacher Forst beigesetzt.

Getty Images

In München fand die Trauerfeier statt, zur der auch prominente Gäste wie zum Beispiel Uli Hoeneß (63), Karl-Heinz Rummenigge (59) oder Günter Netzer (70) geladen waren. Viele hochrangige Namen aus der deutschen Fußball-Landschaft erwiesen dem Toten die letzte Ehre. Wie die Bild berichtet, war es "eine Zeremonie mit gefühlvollen Ansprachen und viel Musik." Zuvor hatten die Angehörigen anstelle von Blumen und Kränzen um Spenden an die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz in München gebeten.

SWR/Andre Poling

Stephan Beckenbauer (✝46) verstarb vergangenen Samstag nach langer Krankheit. Wie sein berühmter Vater war auch er als Fußballer tätig, kümmerte sich nach einer Knieverletzung vor rund 15 Jahren aber nur noch um die Nachwuchsförderung. Stephan Beckenbauer wurde 46 Jahre alt und hinterlässt seine Ehefrau und drei Kinder.

Stephan Beckenbauer
Getty Images
Stephan Beckenbauer