In nur wenigen Tagen beginnt die neue Staffel von Promi Big Brother. Nachdem es schon erste Gerüchte über den Einzug einiger vermeintlicher Stars gab, steht nun wenigstens einer fest. Der ehemalige DSDS-Zweitplazierte Menowin Fröhlich (27) wird seine Freiheit für das Promi-Haus mit Dauerbeobachtung eintauschen.

Menowin Fröhlich
WENN
Menowin Fröhlich

Menowin bestätigte seinen Einzug in die prominente WG in einem Interview mit Bild. "Ich sehe das als riesige Chance, den Leuten zu zeigen, wer ich wirklich bin. Mein Image ist immer nur der asoziale Schläger, der gut singen kann. Das hat sich so festgebrannt", machte der Sänger deutlich. Seine bisherigen Erfahrungen im Gefängnis können ihm bei seinem Aufenthalt vielleicht sogar behilflich sein. "Ich habe es drei Jahre im Knast ausgehalten, dann werde ich 14 Tage im TV-Container wohl überleben", witzelte Menowin in Bezug auf seine kriminelle Vergangenheit.

Menowin Fröhlich
WENN
Menowin Fröhlich

Der Skandal-Sänger hat schon zu seiner Zeit bei "DSDS" polarisiert und das Publikum entertaint. Diese Eigenschaften werden ihm vielleicht auch diesmal dabei helfen, sich gegen seine Mitbewohner durchzusetzen. Denn neben angeblich rund 120.000 Euro für seinen Einzug könnte er als Sieger sogar noch eine weitere fette Prämie absahnen.

Menowin Fröhlich
WENN
Menowin Fröhlich