Mit dieser Hollywood-Schnulze feierte Ryan Gosling (34) seinen Durchbruch und wurde letztendlich zu cool für solche Schmachtfilme. Das Publikum allerdings liebt derartige Geschichten, und deshalb ist nun ein Remake des Films "The Notebook" (zu Deutsch: "Wie ein einziger Tag") geplant. Die emotionale Romanze soll als Serie auf die TV-Bildschirme kommen.

Ryan Gosling und Rachel McAdams
Rex Features / Rex Features / ActionPress
Ryan Gosling und Rachel McAdams

Entertainment Weekly berichtet, dass der Sender CW sich die Rechte an dem Projekt sicherte und mit dem "The Notebook"-Romanautor Nicholas Sparks (49) zusammenarbeiten werde. Aktuell befinde man sich noch in der anfänglichen Planungsphase, doch gebe es schon konkrete Ideen bezüglich des Handlungsstreifens. Wie schon der Film aus dem Jahr 2004 wird auch das TV-Format das Leben und die Beziehung der zentralen Charaktere Noah und Allie verfolgen, die vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkrieges ihren Weg in North Carolina suchen.

Ryan Gosling und Rachel McAdams
Rex Features / Rex Features / ActionPress
Ryan Gosling und Rachel McAdams

Anders als in der Kinoversion wird die Serie sich aber voraussichtlich nicht mit den Charakteren und ihren Entwicklungen im hohen Alter befassen, sondern sich auf ihre jüngere Lebensphase konzentrieren. Genauso klar ist, dass weder Ryan Gosling noch Rachel McAdams (36) erneut in den Hauptrollen zu sehen sein werden, sondern neue Gesichter gesucht werden müssen.

Ryan Gosling
Rex Features / Rex Features / ActionPress
Ryan Gosling

Die Remake-Pläne von "The Notebook" reihen sich in eine Liste weiterer geplanter TV-Projekte ein, die Kinofilme zum Vorbild haben: "Rush Hour", "Limitless", "Uncle Buck" und "Minority Report" sollen ebenfalls einem Fernsehpublikum präsentiert werden.