Die jungen Frauen, die sich bei Popstars der Jury aus Stefanie Heinzmann, Miss Platnum (34) und Bella Garcia stellen, müssen in der ersten Runde in den Auditions von der ersten Minute an überzeugen. Deswegen strengen sich die angehenden Sängerinnen natürlich besonders an. Vor kleinen Patzern sind aber auch die Kandidatinnen nicht sicher. Das musste in der ersten Folge auch Veneranda feststellen.

Stefanie Heinzmann, Miss Platnum  und Bella Garcia
RTL II
Stefanie Heinzmann, Miss Platnum und Bella Garcia

Die 19-jährige Studentin aus Hanau startete nämlich ihren großen Auftritt mit einem nicht weniger großen Patzer. Die ersten Töne versemmelte die hübsche Brünette nämlich ihrer Meinung nach direkt, brach mitten in der Performance ab und bat die Jury noch einmal von vorne anfangen zu können. Die hatten erbarmen, aber ob sie es trotzdem in die nächste Runde schafft, wird sich zeigen. Dabei war Veneranda doch anfangs noch ziemlich von sich überzeugt und erklärte im Interview: "Ich werde in der Band auf jeden Fall die Rolle der Leaderin einnehmen. Ich habe schon gerne meine Meinung, die ich dann auch äußere." Auch ihre Freundin weiß: "Niemals würde Veneranda sich zurücknehmen. Das ist wohl ihr italienisches Temperament." Diese Kandidatin verspricht auf jeden Fall schon mal die Möglichkeit auf ordentlich viel Zunder. Ob sie sich durch ihren Patzer jetzt ihren Platz in der Band verspielt.

RTL II

Was meint ihr, hat die Studentin ihre zweite Chance verdient? Stimmt hier ab!

RTL II

Verdient Veneranda noch eine zweite Chance vor der Popstars-Jury?

  • Ja, auf jeden Fall.
  • Nein, jeder hat nur die eine Chance.
Ergebnisse zeigen