Daniel Köllerer hat es schon nicht leicht bei Promi Big Brother. Erst wurde er beim Mogeln erwischt, dann gab's Tränen nach einem fiesen Spruch von Moderator Jochen Schropp (36). Hat der ehemalige Tennis-Profi mit seiner Reaktion übertrieben oder war er zurecht entsetzt über die Anspielung? Für die Promiflash-User ist die Sache relativ klar!

Daniel Köllerer
Sat.1
Daniel Köllerer

Bittere Tränen bei Daniel Köllerer! Als er beim Scrabble nachträglich die Buchstaben vertauscht hat, gab es von Jochen Schropp einen bösen Kommentar: "Einmal Foul, immer Foul!" Dies war eine Andeutung auf den damaligen Vorwurf der Spielmanipulation, die zu einer lebenslangen Tennis-Sperre für den ehemaligen Profi geführt hat. Nach dieser Situation fragten sich alle: War dieser Spruch zu böse? Oder ist Daniel einfach nut zu zart besaitet? Die Promiflash-User sind sich da relativ einig: In einer Umfrage fanden 67,1 Prozent der Leser, dass der Österreicher mit seiner Reaktion total übertrieben hat, schließlich ist er selbst dafür verantwortlich gewesen. Nur 32,9 Prozent fanden, dass der Scherz von Jochen Schropp total unter der Gürtellinie war und er sich den Spruch besser verkniffen hätte.

Jochen Schropp und Daniel Köllerer
Sat.1
Jochen Schropp und Daniel Köllerer

Wenig Mitgefühl also für Daniel, der nun wieder im Kellerloch ist und sich offenbar die Gunst der Zuschauer mit seiner Mogel-Attacke bereits verspielt hat.

Matthew Stockman / Getty Images