Til Schweiger (51) polarisiert momentan sehr mit seinem Engagement für Flüchtlinge. Nachdem er dafür einen Shitstorm auf Facebook erntete, scheinen seine Gegner nun jedoch noch einen Schritt weiter gegangen zu sein. Unbekannte sollen einen Anschlag auf Tils Haus geplant haben, den die Polizei glücklicherweise in letzter Sekunde bemerkte.

Til Schweiger
Schultz-Coulon/WENN.com
Til Schweiger

Laut Bild-Informationen hätten Polizisten am Sonntagabend im Hamburger Elbvorort unbekannte Gestalten auf Tils Grundstück ausgemacht, die sich angeblich an seiner Außenbeleuchtung zu schaffen machten. Sofort sei Verstärkung angefordert worden, sodass zehn Polizeiwagen nach den flüchtigen Tätern gefahndet hätten. Sogar ein Polizeihubschrauber habe die Suche mit Nachtsichtkameras unterstützt. Von den Unbekannten fehlte jedoch auch nach stundenlanger Suche jede Spur. "Der Staatsschutz ermittelt!", gab der Polizeisprecher Holger Vehren bekannt.

Til Schweiger
Getty Images
Til Schweiger

Dass Tils öffentlicher Einsatz für Flüchtlinge Ursache für den vereitelten Anschlag sein könnte, schließt offenbar auch die Polizei nicht aus. Sie solle Rechte vermuten, die sich auf die Weise an dem Schauspieler rächen wollten. Bereits am Sonntagmorgen habe Tils Tochter die Polizei alarmiert, weil ein Holzzaun am Haus brannte. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und auch diese Täter konnten bislang nicht ausfindig gemacht werden.

Til Schweiger
WENN
Til Schweiger