Es ist sicher unfassbar schwer, aber eine Notwendigkeit - nach einem schrecklichen Schicksalsschlag irgendwann wieder die Normalität einkehren zu lassen. Das weiß auch Bobby Brown (46) und stand deshalb jetzt zum ersten Mal seit dem Tod seiner Tochter Bobbi Kristina (✝22) wieder auf einer Bühne.

Bobby Brown
ZUMA Wire / Zuma Press / ActionPress
Bobby Brown

Es war seit Monaten abzusehen, machte den Verlust für den Musiker deshalb aber nicht leichter. Nachdem Bobbi Kristina vor vier Wochen verstarb, zog sich Bobby Brown in seiner Trauer aus der Öffentlichkeit zurück und nahm sich Zeit, um in Ruhe von seinem geliebten Kind Abschied zu nehmen. Doch jetzt ist es für den 46-Jährigen offenbar so weit: Er kehrt allmählich zum Alltag zurück. Den Anfang machte er mit seiner Performance beim Hollywood Bowl am Sonntag, wie TMZ berichtet.

Bobby Brown und seine verstorbene Tochter Bobbi Kristina
Instagram/realbkristinahg
Bobby Brown und seine verstorbene Tochter Bobbi Kristina

Bobby Brown gehörte jedoch nicht zu den angekündigten Live-Acts, sondern gesellte sich als Gaststar zu Macy Gray auf die Bühne. Die Sängerin hatte ihn mitgebracht, um mit ihm den Song "Real Love" im Duett zu singen. Wie schon in der langen, belastenden Zeit, in der seine Tochter im Koma lag und in der Bobby immer mal wieder Konzerte gab, scheint Whitney Houstons (✝48) Ehemann auch jetzt wieder Trost in der Musik zu finden.

Bobby Brown
HRC/WENN.com
Bobby Brown

Die Fans, die seine Bühnenrückkehr am Sonntag erlebten, dankten es ihm jedenfalls mit tosendem Applaus. Bobby erklärte daraufhin kurz, aber gerührt: "Ich danke euch allen für die Gebete."