Während ihrer Karriere als TV-Moderatorin und als hübsches Unterwäsche-Model musste sich Sylvie Meis (37) bereits mit so einigen Hatern, Shitstorms und Fake-Vorwürfen auseinandersetzen. Vor allem in ihrer Heimat den Niederlanden wird die Exfrau von Rafael van der Vaart (32) als unecht und künstlich bezeichnet. Doch davon hat Sylvie jetzt genug und bezieht endlich Stellung zu diesem Thema.

"In den Niederlanden höre ich oft: 'Wie gefaked ist Sylvie bloß.' Aber ich weiß nicht, was an mir Fake sein soll. Ich nehme meine Verantwortung als Mutter sehr ernst", offenbarte sie gegenüber dem holländischen Blatt Privé. Eigentlich spricht die 37-Jährige nicht über ihr Privatleben, aber dennoch gibt es in den Medien immer wieder vertrauliche Dinge über sie zu lesen. "Die Aufmerksamkeit der Medien überrollt mich wie eine Lawine. Wie aus dem Nichts wurden dann Dinge geschrieben, die gar nicht wahr waren. Dinge, die mich und meine Familie enorm verletzt haben. Und bei jedem 'Angriff', der da kam, dachte ich: Kämpfen, Sylvie, kämpfen!" Ja, die schöne Let's Dance-Moderatorin lässt sich halt einfach nicht unterkriegen...

Sylvie Meis und Rafael van der Vaart im September 2012
Getty Images
Sylvie Meis und Rafael van der Vaart im September 2012
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi im Juni 2018 bei "Let's Dance"
Getty Images
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi im Juni 2018 bei "Let's Dance"
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen  2008 in Hamburg
Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen 2008 in Hamburg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de