Der letzte Tag ist für die Promi Big Brother-Bewohner angebrochen, denn heute Abend findet bereits das Finale dieser Staffel statt. Fünf Bewohner kämpfen noch um den Sieg und hoffen auf die Prämie, die es am Ende gibt. Allen voran Menowin (27) hofft sehr, der glücklich Auserkorene zu werden, denn er ist auf das Geld angewiesen.

Menowin Fröhlich
SAT.1
Menowin Fröhlich

Nino de Angelo (51), Julia Jasmin Rühle (28), Sarah Nowak (24), David Odonkor (31) und Menowin Fröhlich hausen als letzte Hinterbliebene derzeit im Keller des videoüberwachten Containers und zählen die Stunden, bis sie den großen Bruder endlich hinter sich lassen können. Während die meisten von ihnen sich auf ihr trautes Heim freuen, macht Menowin ein schockierendes Geständnis. "Es wäre mein Traum als Gewinner hier rauszugehen. Für mich steht damit alles auf dem Spiel. Ich habe noch nicht mal ein richtiges Zuhause. Seit vier Jahren wohne bei meiner Schwiegermutter, mit fünf Personen auf engstem Raum", offenbarte der Sänger.

Menowin Fröhlich
SAT.1
Menowin Fröhlich

Mit der Siegesprämie könnte er sich endlich selbstständig machen und sein Leben von Grund auf ändern. "Ich würde mir einfach nur von ganzem Herzen wünschen, ein eigenes Leben zu haben. Mit den Mitteln, die man als Gewinner hier bekommt, würde ich ein eigenes Leben gestalten. Ich kann jetzt nur hoffen", betonte der ehemalige DSDS-Kandidat.

Menowin Fröhlich
SAT.1
Menowin Fröhlich