Noch bis zum Ende diesen Jahres wird Stefan Raab (48) die Zuschauer von ProSieben begeistern, danach ist Schluss mit seiner TV-Karriere. Der Moderator hat seinen Abschied offiziell verkündet und wird seine Formate unbesetzt zurücklassen. Doch anstatt neue Gesichter für seine Sendungen zu finden, werden sie abgesetzt.

Stefan Raab
ProSieben / Willi Weber
Stefan Raab

Die anfänglichen Spekulationen um eine Neubesetzung von Stefans Shows werden sich offenbar nicht bewahrheiten. Gerade noch wurde offenbart, dass Luke Mockridge (26) als Nachfolger Raabs im Raum stünde, doch da sei nichts Wahres dran, wie der Sendersprecher Christoph Körfer nun mitteilte. Es gäbe allerdings auch niemand anderen, der die Rolle des Moderators übernehmen werde, denn tv total soll nach Stefans Ausstieg abgesetzt werden. "Luke Mockridge ist ein toller Künstler. Aber es wird 2016 weder 'TV total' noch eine neue Late Night auf ProSieben geben", betonte der Sprecher des Senders gegenüber DWDL.

Stefan Raab
ProSieben
Stefan Raab

Für die Zuschauer ist dies ein besonders herber Rückschlag. Zukünftig müssen sie also nicht nur auf den Zuschauerliebling Raab und seine kessen Sprüche, sondern auch auf sein allseits beliebtes Format "tv total" verzichten.

Stefan Raab
Dominik Bindl/Getty Images
Stefan Raab