Es hat wohl keiner erwartet, dass Eric Stehfest (26) vor ein paar Jahren noch stark drogenabhängig war. Sieben Jahre lang konsumierte der Jung-Schauspieler Crystal Meth. Heute macht er lieber auf die Gefahren von Drogen aufmerksam. Lange machte er ein Geheimnis daraus und schockte seine Fans erst kürzlich mit einer Drogenbeichte. Doch damals wollte er partout nicht darüber reden.

Eric Stehfest
YouTube
Eric Stehfest

Als Chris Lehmann ist er als der charmante Chaot in der Daily-Soap GZSZ zu sehen. Doch im wahren Leben zerstörte er fast sein Leben mit Crystal Meth - der fiesesten Droge, die wohl zurzeit im Umlauf ist. Den Teufelskreis konnte der 26-Jährige dennoch durchbrechen und machte in einer Klinik einen Entzug. Mit seinem Projekt "Station B 3.1", einer Recherche-Filmreihe und einer gemeinsamen Aktion mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, engagiert er sich im Kampf gegen Drogen. Damals wollte er über die Schattenseiten seines Lebens noch nicht sprechen. "Jetzt geht’s schon wieder um mich, das spielt keine Rolle, gerade finde ich, das ist sehr privat und darüber müssen wir nicht sprechen. Jeder hat seine Höhen und Tiefen schon im Leben erlebt", äußerte er sich noch damals gegenüber Promiflash. Erst nach seiner Therapie konnte er sich seiner Vergangenheit stellen und scheint sein Leben jetzt fest im Griff zu haben.

RTL

Was Eric damals noch zu erzählen hatte, könnt ihr in diesem Clip sehen:

Eric Stehfest
RTL/Rolf Baumgartner
Eric Stehfest