Überglücklich ist Sandra Bullock (51) derzeit mit ihrem neuen Freund Bryan Randall. Die Oscar-Gewinnerin und der Fotograf halten ihre Liebe zwar noch geheim, doch es soll gewaltig knistern. Es könnte also alles so schön sein - wenn nicht Bryans Vergangenheit ihn einholen würde.

Sandra Bullock
FayesVision/WENN.com
Sandra Bullock

Wie Radar Online berichtet, soll gegen den 49-Jährigen eine einstweilige Verfügung eingegangen sein. Angeblich habe Sandras neuer Freund das Haus eines Nachbarn mit Hundekot beschmiert, nachdem sich Bryan beschwert hatte: "Ich ging an ihm vorbei und er konfrontierte mich damit, dass mein Hund vor seinem Anwesen sein Geschäft verrichtete", wird der Nachbar in einem Gerichtsdokument zitiert. Es soll dabei nicht nur bei einem Gespräch geblieben sein: "Als ich gerade wieder nach draußen wollte, um den Kot aufzuheben, hörte ich einen Tumult. Kurze Zeit danach kam meine Freundin zu mir und berichtete, dass unsere Einfahrt mit Kot beschmiert sei", wird der empörte Nachbar weiter zitiert. In der Folge soll es noch zu schwerwiegenden Drohungen gekommen sein, die dazu führten, dass die Polizei eingeschaltet wurde.

Sandra Bullock
Kevin Winter Getty Images Entertainment
Sandra Bullock

Ob Sandra von diesem Vorfall wusste, ist nicht bekannt. Bryan hat sich noch nicht öffentlich zu dieser Episode geäußert.

Sandra Bullock
Apega/WENN.com
Sandra Bullock