Für sie war es der Beginn einer großen Karriere. Nachdem Vanessa Williams 1984 selbst die "Miss America"-Krone tragen durfte, kehrt die Schauspielerin nun zu dem Schönheitswettbewerb zurück. Dieses Mal allerdings als Jurorin – trotzt eines Skandals um Nacktfotos in der Vergangenheit.

Vanessa Williams
Joseph Marzullo/WENN.com
Vanessa Williams

Als Kandidatin wird die schöne 50-Jährige an einer Miss-Wahl wohl nicht mehr teilnehmen. Da die erste afroamerikanische Gewinnerin des wichtigsten Schönheitscontests der USA aber genau weiß, worauf es in dem Business ankommt, ist sie absolut die Richtige: So wurde sie vom Veranstalter dazu auserkoren, die jungen Talente der nächsten Ausgabe kritisch zu beurteilen.

Vanessa Williams
WENN
Vanessa Williams

Die Vanity Fair zitiert die Begründung des Direktors des Wettbewerbs, Sam Haskell, so: "Vanessa Williams hat mit ihrer Krönung (...) Geschichte geschrieben und seither einen Siegeszug in der Film-, Theater- und Fernsehwelt bestritten und den Broadway erobert." Zudem sei es eine große Ehre, dass das Multitalent die Kommission als Vorsitzende anführe.

Vanessa Williams
Instagram/ Vanessa Williams
Vanessa Williams

Dass man Vanessa zehn Monate nach ihrer eigenen Krönung wegen Nacktfotos in einem Männermagazin quasi vom Thron gestoßen hat, haben die Veranstalter scheinbar vergessen. Oder sie haben dem ehemaligen Model den Fehltritt mittlerweile verziehen, nachdem Vanessa damals zurücktreten musste.

Sie wird zwar keinen Schönheitswettbewerb mehr gewinnen, aber die Leitung einer derart wichtigen Jury ist doch ein Trostpflaster für den Star, der den deutschen Zuschauern hauptsächlich durch Auftritte in den Serien Desperate Housewives und "Ugly Betty" bekannt ist. Eine Herz-Königin ist die Amerikanerin trotzdem, nämlich für ihre Fans und ihren Ehemann Jim Skrip.