Die neue Romantic Comedy war die große Hoffnung von Sat 1: Mila sollte vor allem die jungen Zuschauer am Vorabend vor die Fernseh-Bildschirme locken. Doch schon in der ersten Woche ließen die Quoten zu wünschen übrig. Jetzt ist die Serie an einem neuen Tiefpunkt angelangt.

Susan Sideropoulos
SAT.1
Susan Sideropoulos

Seit dem 7. September sucht "Mila", gespielt von Susan Sideropoulos (34), nach ihrer großen Liebe. Doch das interessiert nur Wenige. Waren die Werte schon in der Startwoche schlecht, sanken sie gestern so richtig in den Keller. Nur noch 4,6 Prozent der Zielgruppe schalteten am Montagabend um 19 Uhr ein - das sind gerade einmal 0,71 Millionen Fans. Selbst das vorzeitig abgesetzte Reality-Spektakel "Newtopia" lief nie so schwach. Das berichtet Quotenmeter. Auch das darauffolgende Magazin "Unser Tag" hatte es beim Publikum wieder schwer, nur knapp 600.000 Menschen sahen sich die Sendung an.

Susan Sideropoulos
SAT.1/Claudius Pflug
Susan Sideropoulos

Was man "Mila" allerdings zugutehalten muss: Der Cast der Serie ist prominent besetzt, neben Susan spielen auch Oliver Bender (32), Laura Osswald (33) und Simone Hanselmann (35) mit. Und auch die Story ist erfrischend. Allerdings war fast abzusehen, dass es die Serie bei DER Vorabend-Konkurrenz schwer haben könnte: Gleichzeitig läuft nämlich auch Berlin - Tag & Nacht und Alles was zählt.

RTL II