Für das "New York Magazine" bekannten sich 35 Frauen im Sommer dazu, von Bill Cosby (78) unter Drogen gesetzt, missbraucht oder vergewaltigt worden zu sein. Einige dieser vermeintlichen Opfer bekamen nun im Fernsehen eine vierteilige Sendung vom Sender "A&E Network" bereitgestellt, um sich in dem Format über ihre grausamen Erlebnisse zu äußern.

New York Magazine

Der erste Teil des TV-Specials The Women Speak (zu Deutsch: Die Frauen sprechen), in dem sich einige der Frauen zu Wort meldeten, wurde bereits ausgestrahlt. Unter ihnen war die Schauspielerin Barbara Bowman, die mit 17 Jahren Bill in einem Hotel in Atlantic City traf. "Er hat mich attackiert. Er war wie ein wildes Tier und versuchte, mich zu vergewaltigen", behauptete die Frau. "Er versuchte wie eine Bestie seinen Gürtel und seine Hose zu beseitigen, während er versuchte, meine Hose herunterzuziehen", erinnerte sie sich zurück. Sie sei jedoch besonnen genug gewesen, zu kämpfen und sich zu befreien.

Beverly Johnson
Craig Barritt / Getty Images
Beverly Johnson

Auch das Model Beverly Johnson (62) hatte eine ähnliche Begegnung mit dem Comedian in den 80er Jahren, als sie für die "Bill Cosby Show" vorsprach. Bill soll sie dabei mit einer Tasse Kaffee unter Drogen gesetzt haben. "Alles drehte sich, mir war schwindelig und ich wusste: Ich stehe unter Drogen. Kein Zweifel. Er fasste mit einer Hand an meine Hüfte und ich erinnere mich noch, wie mein Kopf sich ganz heiß anfühlte", beschrieb sie die Vorkommnisse.

Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby

Bills ehemaliger Kollege aus seiner Show, Joseph Phillips, meinte etwas Derartiges erkannt zu haben: "Ich habe nichts gesehen, aber da lag immer etwas in der Luft, und die Leute redeten hinter vorgehaltener Hand. Diese Parade an schönen Frauen, die da durchmarschierte. Irgendetwas lief da. Die waren nicht alle zum Vorsprechen da!"